Mofa-AG am Heinrich-Heine-Gymnasium

Das Heinrich-Heine-Gymnasium liegt im Dortmunder Stadtteil Nette und wird von rund 820 Schülerinnen und Schülern besucht. Bisher haben viele der Jungen und Mädchen das Mofa-Training auf dem Verkehrserziehungsplatz im Fredenbaumpark genutzt. Da dieses Angebot nun nicht länger besteht, wurde am HHG eine eigene Mofa-AG eingerichtet. Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse in zwei Lerneinheiten pro Woche das Mofa-Fahren erlernen bzw. ihr Können schulen, sodass sie sich im Straßenverkehr sicher bewegen können. Insgesamt stehen der AG vier Mofas zur Verfügung, sodass pro Schuljahr ca. 24 Jungen und Mädchen an der Mofa-AG teilnehmen können.

 

Die ProFiliis-Stiftung hat sich bereit erklärt, die Kosten für ein Mofa sowie für Helme, Handschuhe und Parcours-Materialien zur Verfügung zu stellen.

 

sh